Projekt „VS goes HAK“ geht in die 2. Runde.

Am 12. Juni 2019 besuchten insgesamt über 80 Kinder der 4. Klassen der Volksschulen Bruck Hauptplatz, Höflein und Enzersdorf mit ihren Lehrkräften im Rahmen des Projektes „Volksschule goes HAK – Heute bin ich Manager/in“ die business education bruck. Dabei lernten die Kids erste wirtschaftliche Begriffe und Abläufe kennen. Manche erstellen sogar ihr erstes Stop-Motion-Video – be.project.

Mag. Birgit Raab-Pfisterer verwandelte wieder mit ihrem Team den Turnsaal in eine bunte Markthalle. 12 Miniunternehmen aus verschiedenen Branchen mit eigenem Sortiment wurden vorbereitet. Spielgeld und Lagerkärtchen wurden zur Simulation bereitgestellt. 

Zu Beginn wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt, einem Unternehmen zugewiesen und von Schülerinnen und Schülern aus der 4BK und 2CK begrüßt. Dann dekorierten die Kids eifrig ihre Messestände und die Großen erklärten den Kleinen den genaueren weiteren Ablauf. Anschließend stellte sich jede Gruppe im Rahmen einer kurzen Unternehmenspräsentation vor. Nachher begann das intensive Handeln.  Die Volksschulkinder führten Verkaufsgespräche, betrieben Werbung, schlossen Geschäfte ab und berechneten das Wechselgeld. Zum Schluss mussten sie ihr Bargeld zählen und eine Verkaufsstatistik aufstellen. 

Zusätzlich haben Dipl.-Päd. Sabrina Pleyer, BEd und Mag. Ulrike Lochte mit den Schülerinnen und Schülern der 1CK HAK.kommit einen Stop-Motion-Workshop angeboten. Bei dieser Station haben sich die Schülerinnen und Schüler mit einer speziellen Technik zur Erstellung eines Trickfilmes auseinandergesetzt.

Zuerst wurde in Teams eine spannende Geschichte erfunden. Anschließend bauten die Schülerinnen und Schüler aufwendige Kulissen und Halterungen  aus Lego-Steinen für iPads. Dann kamen die iPads nämlich zum Einsatz. Die Kids schossen zahlreiche Fotos zur ihrer Story. Im Anschluss wurden die fotografierten Bilder aneinandergereiht und so entstanden viele spannende Trickfilme der Schülerinnen und Schüler.

Zusammengefasst stehen also der wechselseitige Bildungsprozess und der Erfahrungsaustausch im Vordergrund von diesem erfolgreichen Projekt „Volkskschule goes HAK“. Die sozialen und sprachlichen Kompetenzen, Flexibilität, Kreativität und Empathie sollen gefördert werden. Die Volksschulkinder sollen in die kaufmännische Ausbildung hineinschnuppern und erste wirtschaftliche Erfolge mit nach Hause nehmen. Zur Erinnerung erhielten auch alle Kids eine Urkunde – be.successful.

Am Schluss verließen stolze Kinder mit leuchtenden Augen die bebruck. Die Leiterinnen und Lehrkräfte aus den Volksschulen zeigten sich vom Programm und von der tollen Betreuung begeistert – be.partner.

Das Team der Business education bruck freut sich auf ein Wiedersehen – be.welcome.